Old 06-29-2022, 02:26 PM   #1
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default Verhalten Cubase annähern [solved]

Hallo zusammen.

Ich habe bisher (die letzten ca. 20 Jahre) immer Cubase genutzt. Weil ich aber eigentlich Linux-Nutzer bin, war ich schon lange auf der Suche nach einer Möglichkeit auch in Linux Musik zu machen. Und erst in den letzten Monaten hab ich es auch geschafft die meisten meiner Plugins hier zum laufen zu bekommen.
Dabei bin ich auch auf Reaper gestoßen und echt begeistert (sehr anpassbar, gute Preisstruktur, viele eigene Plugins usw.)

Und weil es so anpassbar ist, frage ich mich, ob ich es irgendwie schaffen kann die wenigen Verhaltensweisen, die ich von Cubase noch ein wenig praktischer fand, in Reaper zu integrieren.

Was mir am meisten fehlt ist z.B.:

1. Kann man Reaper beibringen, dass man im MIDI-Editor z.B. mit Pfeil Links/Rechts zum vorigen/nächsten MIDI-Event springen kann? Bis jetzt muss ich jedes Event mit der Maus anwählen.

2. Gibt es eine Möglichkeit im Track Control Panel (so heißt es glaube ich) auch einzelne Items klicken/anwählen zu können, ohne dass der Positionszeiger an den Punkt springt den man angewählt hat?

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Fabio


EDIT: Für andere Nutzer, die vielleicht den Umstieg von Cubase zu Reaper wagen wollen (und auch als Merkliste für mich), will ich hier eine Zusammenfassung schreiben, was und wie ich es geändert habe, um das mir gewohnte Verhalten von Cubase in Reaper umzusetzen:

1. Im MIDI-Editor per Pfeil-Tasten (oder anderem Shortcut) zur nächsten/vorherigen Note navigieren:

Actions > MIDI-Editor > "Navigieren: Nächste Note auswählen"
Actions > MIDI-Editor > "Navigieren: Vorherige Note auswählen"

- Shortcuts vergeben (z.B. Pfeil rechts/links)


2. Items/Track anklicken ohne den Edit-Play-Cursor dabei zu bewegen:

Optionen > Programmeinstellungen > Mausmodifikatoren > Item > linke Maustaste klicken > Default action > Item auswählen > Select items > Just select

Optionen > Programmeinstellungen > Mausmodifikatoren > Track > linke Maustaste klicken > Itemauswahl vollständig aufheben


3. Rastergröße/Notenlänge im MIDI-Editor per Shortcut ändern:
Actions > MIDI-Editor > Raster: Rastergröße x 1/2
Actions > MIDI-Editor > Raster: Rastergröße x 2

- Shortcuts vergeben und anschließend unten im MIDI-Editor "Noten:" auf "Raster" stellen. Dann folgt die Notenlänge dem Raster, dass man jetzt per Shortcuts schrittweise vergrößern/verkleinern kann.


4. Events/Noten im MIDI Editor duplizieren wie in Cubase:

(2.) Makro für innerhalb des MIDI-Editors vergeben:
Actions > MIDI-Editor > New Action >
(1)Editieren: Kopieren
(2)Navigate: Move edit cursor to end of selected events in active MIDI media item
(3)Edit: Paste events into the active MIDI media item regardless of source MIDI media item

- dem Makro einen Namen vergeben, "In Actions-Menü anzeigen" anhaken und OK drücken
- Name in der Actions-Liste suchen und einen Shortcut vergeben


Die Makros für's Duplizieren hab ich erst neu erstellt, aber bisher haben sie ihre Funktion genau so erfüllt, wie ich es vorher von Cubase gewohnt war. Wenn mir etwas auffällt werde ich es nachreichen.

Wie man sieht sind manche Actions/Optionen mal in deutsch mal in englisch geschrieben. Ich hab sie hier genau so notiert wie sie Stand heute in Reaper übersetzt sind.

EDIT2: Ein erstes Makro (zum Duplizieren von Items innerhalb der Trackfeldes) wurde nicht wie gewollt ausgeführt, sobald man Items in mehr als einer Spur auswählt (wenn es nur 2 Spuren gibt vielleicht noch). Es hat die duplizierten Events dann neue Spuren dupliziert. Darum habe ich das 1. Makro hier herausgenommen.
Das gute ist, dass das standardmäßige Duplizieren von Items es genau richtig macht, und ich weiß gar nicht warum ich dieses Makro angelegt habe Das 2. Makro funktioniert aber weiterhin wie gewollt und vereinfacht mir die Arbeit im MIDI-Editor erheblich.

Last edited by fabio77; 07-14-2022 at 11:05 PM.
fabio77 is offline   Reply With Quote
Old 06-29-2022, 04:52 PM   #2
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default

Das zweite Problem konnte ich dank diesem Thread hier lösen.

https://forum.cockos.com/showthread.php?t=244465
fabio77 is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 03:43 AM   #3
Finow79
Human being with feelings
 
Finow79's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Location: D
Posts: 127
Default

Hi Fabio,

wenn ich dein erstes Anliegen richtig verstanden habe, könnte dir die folgende Action weiter helfen: select next note


Menue: Action/ show action list ...

Im Filter : Navigate eingeben
Section (rechts im Fenster) Midi Editor im drop down menue wählen

Dort fand ich die action: navigate - select next note
Diese wählst du mit der Mouse an und kannst ihr mit der Schaltfläche "Add"
eigene Tasten/ Midi-controller zuweisen.

Natürlich findest du etwas weiter unten auch die Action: select previous note ...

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Felix
Attached Images
File Type: png Bildschirmfoto 2022-06-30 um 12.30.26.png (106.1 KB, 29 views)
Finow79 is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 04:52 AM   #4
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default

Vielen vielen Dank

Ich hab immer nach Events gesucht. Ich bin gar nicht drauf gekommen nach Noten zu suchen.

Gibt es auch eine Möglichkeit (Action) der ich eine Tastenkombination zuweisen kann, um Notenlängen zu erhöhen/verringern? Also die Einheit, die Noten haben wenn man sie einfügt.

Ich hab jetzt eine Action gefunden, die das für das Raster macht "Raster: Rastergröße x 1/2" bzw. "Raster: Rastergröße x 2"

Das suche ich jetzt noch für die Notenlänge. Oder eine Action, die mir die Notenlänge auf die Rastergröße einstellt.

Aber nochmals vielen Dank für die Antwort. Das hilft mir schonmal sehr weiter.

Viele Grüße,
Fabio
fabio77 is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 06:06 AM   #5
Finow79
Human being with feelings
 
Finow79's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Location: D
Posts: 127
Default

Hi Fabio - Gerne!

Und ja- man muss den Filter mit mit unterschiedlichen Synonymen
füttern um möglichst viele Antworten zu bekommen.
Manchmal beginne ich mit einem Begriff, scrolle durch die Ergebnisse und finde dann noch zusätzliche Begriffe die ich in den Filter eingeben kann.

Die SWS extensions hast du bereits installiert?
Link: https://www.sws-extension.org/

Zu deiner Frage bzgl der Notenlänge konnte ich auf die Schnelle nichts passendes finden.

Wenn du dem English halbwegs mächtig bist, stelle deine Frage im Hauptforum . Dort erhältst du schneller eine Antwort.
Es gibt ne menge User die für solche Zwecke eine eignen Action geschrieben haben - oder eine andere Idee haben!

In Reaper ist fast nichts unmöglich!

Felix
Finow79 is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 06:40 AM   #6
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default

Quote:
Originally Posted by Finow79 View Post
Die SWS extensions hast du bereits installiert?
Link: https://www.sws-extension.org/
Ja, ist bereits installiert.

Im englischen Hauptforum habe ich die Frage auch schon gestellt, im "newbie" Bereich.

Aber ich habe gemerkt, dass ich im Grunde auch mit der Lösung "Rastergröße..." schon zurecht komme. Man kann ja unten die Notenlänge auf "Rastergröße" stellen. Dem Cubase-Workflow kann Reaper für mich also fast vollends mitgehen (es gibt ein paar - zumindest einfachere - Möglichkeiten Automationskurven und Velocity-Anpassungen - wie geradlinige Steigerungen oder Velocity-Kompression auf festgelegte Werte - aber entweder finde ich da auch noch was, oder aber sicherlich etwas gleichwertiges).

Ich hatte übrigens im englischen Forum auch einen Thread mit dem von Dir gelösten Problem erstellt. Den habe ich mit Verweis auf diesen Thread hier und einer kurzen englischen Zusammenfassung auf [solved] geändert

Quote:
Originally Posted by Finow79 View Post
In Reaper ist fast nichts unmöglich!
Das ist auch sehr verlockend an Reaper. Vielleicht hab ich in Zukunft mal Zeit mich auch in den Programmier-Aspekt von Reaper einzuarbeiten. Aber im Moment muss ich noch etwas Zeit freilassen, um zu musizieren

Vielen Dank nochmal und noch einen schönen Tag.
Fabio
fabio77 is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 08:37 AM   #7
beingmf
Human being with feelings
 
beingmf's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: Jazz City
Posts: 4,835
Default

Wenn Du in der Suchmaske von ReaPack (vorausgesetzt, Du hast mindestens dieselben repositories verlinkt wie ich) "note length" eingibst, könntest Du's hiermit


und bei Eingabe von "note end" hiermit


versuchen.
__________________
Windows 10x64 | AMD Ryzen 3700X | ATI FirePro 2100 | Marian Seraph AD2, 4.1.2.0 | Yamaha Steinberg MR816x
"If I can hear well, then everything I do is right" (Allen Sides)
beingmf is offline   Reply With Quote
Old 06-30-2022, 11:15 AM   #8
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default

@beingmf
Irgendwie funktioniert weder der reply- noch der quote-button auf deinen Post. Schreibst du in Bildern

Danke für deine Vorschläge. Nummer 2 und 3 klingen auch sehr vielversprechend. Aber der Rest ist vielleicht eher zum editieren von bestehenden Noten!?

Und speziell installiert habe ich nichts von ReaPack. Auch wenn im SWS-Erweiterungs-Menü ein Punkt ReaConsole steht. Damit konnte ich bisher nichts anfangen. Muss man die Befehle in die Console eingeben? Und kann man diese dann auch auf Tastaturkürzel legen? Und wo finde ich diese Liste von Befehlen bzw. die Repositories?

Aber wie ich oben schon geschrieben habe, bin ich damit zufrieden, wie es jetzt ist. Raster/Grid-Größe ist per Shortcut änderbar und die Notenlänge passt sich der Rastergröße an. Somit alles in Ordnung.

Aber vielen Dank auch dir für deine Mühe. Zu einem späteren Zeitpunkt werd ich mich vielleicht auch mit der internen Console und deren Möglichkeiten auseinandersetzen.
fabio77 is offline   Reply With Quote
Old 07-03-2022, 06:41 AM   #9
beingmf
Human being with feelings
 
beingmf's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: Jazz City
Posts: 4,835
Default

Haha, ja, das sind nur Screenshots der gefilterten Ergebnisse innerhalb von ReaPack.

Super, dass Du schon eine Lösung gefunden hast, mit Betonung auf "eine". Denn wie Du siehst, wird es in Reaper immer eine weitere Möglichkeit geben, die schneller/geeigneter/praktischer/genauer etc. ist.
Fuchs Dich erst mal rein und werde mit dem ganzen Workflow und Konzept warm – wenn Du irgendwann an eine Grenze stößt, wirst Du absolut sicher schnell herausfinden, wie man diese "weiteren Möglichkeiten" installieren und nutzen kann.


👍
__________________
Windows 10x64 | AMD Ryzen 3700X | ATI FirePro 2100 | Marian Seraph AD2, 4.1.2.0 | Yamaha Steinberg MR816x
"If I can hear well, then everything I do is right" (Allen Sides)
beingmf is offline   Reply With Quote
Old 07-03-2022, 07:07 AM   #10
fabio77
Human being with feelings
 
Join Date: Jun 2022
Posts: 185
Default

Quote:
Originally Posted by beingmf View Post
Fuchs Dich erst mal rein und werde mit dem ganzen Workflow und Konzept warm – wenn Du irgendwann an eine Grenze stößt, wirst Du absolut sicher schnell herausfinden, wie man diese "weiteren Möglichkeiten" installieren und nutzen kann.


👍
Ja, das werd ich Vielen Dank nochmal für die Tips bezüglich ReaPack.
fabio77 is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -7. The time now is 09:58 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions Inc.