Old 04-14-2020, 08:01 AM   #1
euphor
Human being with feelings
 
euphor's Avatar
 
Join Date: Aug 2019
Posts: 59
Default (Selbst)Hilfe zu Workflow mit external Gear

Hallo Community,

Ich versuche seit einiger Zeit mit Reaper zu arbeiten und meine externen Geräte einzubinden. Dabei stosse ich immerwieder auf große Schwierigkeiten und würde hier um Ratschläge bitten, wie ich meine Arbeitsweise verbessern kann.

Ich versuche meine Vorgehensweise so kurz und knapp zu halten, wie nur möglich.
Gleichzeitig dient mir dieser Thread ein Stück weit auch zur Selbsthilfe, alle Schritte mal aufzuschreiben und zu überprüfen.

Mein Setup:

> Groovebox Korg EMX | Clock INT
> Synth Novation K-Station
> Synth Behringer Model D
> Ein Midi Keyboard
> Audio Interface Behringer UMC202HD
> Mackie 1202-VLZ Mischpult

Bevor ich mich an eine DAW wagte, habe ich viel in meine Korg Groovebox einprogrammiert. Hauptsächlich loopbasierte Pattern bis zu 8 Bars.

Der Wunsch ist nun aus diesen Skizzen auch einen fertigen Song zu schaffen und auch die anderen beiden Synths einzubinden.

Die Korg EMX, mein Hauptgerät, bietet mir 9 Drumspuren, und 5 Synth Spuren.

Die Umsetzung nun ist folgende:

a)
Ich recorde alle Korg EMX Midisignale jeweils auf einem eigenen Track mit Hilfe von 'Midi Examiner' und 'Note Filter' (Die Drum's laufen alle über einen Midi-Kanal)



Hier schon das Problem, dass die Midi Noten im Inline-Viewer kaum sichtbar, und viel zu klein sind.




b)
Anschließend öffne ich alle Spuren in einem Midi-editor.
Folgende Einstellungen habe ich nach ewigem Tweaken vorgenommen:



(Habe mich dabei zusätzlich an diesem Tutorial orientiert:
https://www.youtube.com/watch?v=eC0jZt2Em8Q)

In den Editoreinstellungen sind Editor und Projekt Transport gekoppelt!

Bin hier noch sehr unzufrieden mit der gesamten Farbwahl des Editors. Alles kaum sichtbar. Hätte es eig gerne so: https://i.imgur.com/Tk97ez6.png


c)
Nun schneide ich Überschüssiges raus und rücke alle Noten gleichzeitig auf Anfang.


Hier immerwieder Schwierigkeiten mit der Tracklist. Nur ein Track wird alls primär behandelt. Möchte ich also alle Tracks verschieben geht das nur von Hand, statt evt mit diversen Scripten. Sont wird immer nur eine Spur verschoben.


Kürze etwas umständlich von beiden Seiten die Länge des Items mit Hilfe der Zeitauswahl und 'Cut Events within time selection'.
Eine Funktion, welche es mir erlaubt den Inhalt der Zeitauswahl freizustellen, habe ich nicht finden können
Hier gelöst: https://forum.cockos.com/showthread.php?t=234550



Anschließend muss ich wieder in die ArrangeView und dort erneut die überschüssigen Items kürzen.
Beim vorletzten EMX Synth 4 Track hat es funktioniert, weil primärer Track



Geht das nicht alles irgendwie etwas einfacher? Oft verhedder ich mich und am Ende stimmt manchmal das Timing einzelner Track nichtmehr. Gut, weiter.

d)
Anschließend 'Glue items' und eine Vervielfältigung der Items auf eine gewünschte Länge, bzw verschiebe diese nach Bedarf und bearbeite die Midinoten für mehr Dynamik.



e)
Nun loope ich einen Teil und spiele z.B. meine Novation ein



An dieser Stelle habe ich oft Schwierigkeiten richtig zu quantizieren, sodass die eingespielte Melodie stimmig zum Rest passt.




___________________

Soweit bis hierhin mit Midi. Zum Punkt die einzelnen Spuren als Audio aufzunehmen kam ich bisher noch nicht.
Wenn es darum geht nachträglich Noten einzuspielen, stosse ich oft auf TimingProbleme, habe Schwierigkeiten dann von Hand im Editor Midi Noten zu schreiben, und diese dann synchron einzubinden. Daran scheitert meistens das ganze Projekt
Oder sobald ich einzelne Items auftrenne und die Stücke versetze, wird alles ebenfalls schnell asynchron..


Überall lese ich, dass viele mit tools wie ReaControlMidi arbeiten, bzw mit ReaInsert. Mit beiden kam ich nicht zurecht..
Und bei sowas wie Sysex bin ich komplett raus. Da muss ich mich noch einlesen.



#######

Ist jetzt doch alles etwas viel geworden. Und bestimmt fehlt auch Einiges, was sich zumeist erst mit neuen Herausforderungen ergibt.
Falls sich doch jemand die Mühe macht hier reinzuschauen und ein paar wertvolle Tips hat (gerne Links zu hilfreichen Videos), wie ich meine Produktion verbessern kann, wäre ich sehr dankbar dafür.

Last edited by euphor; 04-15-2020 at 04:13 PM.
euphor is offline   Reply With Quote
Old 04-14-2020, 09:01 AM   #2
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 4,489
Default

Hi,

ein paar Dinge, die mir dazu mal auf die Schnelle einfallen.
Als Nebenbemerkung: hab hier die Bezeichnungen von diesem Sprachpaket genommen: https://forum.cockos.com/showpost.ph...72&postcount=1.

Quote:
Hier schon das Problem, dass die Midi Noten im Inline-Viewer kaum sichtbar, und viel zu klein sind.
Eine Anpassung der MIDI Noten Farbe im MIDI Item würde hier wahrscheinlich schon hilreich sein, damit sich die Noten besser vom (eingefärbten) Item-Hintergrund hervorheben:

1) Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen
2) Nach den Wellenformen von Items Einträgen suchen und die Farben anpassen *
3) Die Änderungen mittels [Theme speichern...] Button speichern


* Es kann eventuell sein, dass bei Verwendung des deutschen Sprachpakets im Filter-Feld oben nur die Eingabe der englischen Bezeichnung 'peaks' oder 'media item peaks' funktioniert. Ansonsten muss man manuell runterscrollen.

-----------------

Weiters hilft hier vielleicht auch die Verwendung der verschiedenen Zoom-Funktionen, um die Darstellung von kleineren Bereiche (z.B. Reinzoomen in den Bereich von Track 1-10) zu vergrößern.
Vor allem der Marquee-Zoom Mausmodifikator** ist allgemein sehr nützlich (beginnend ab 12:20 im Video) https://www.youtube.com/watch?v=rlF3oY0lEC4

** Rechteckauswahl zoomen - verfügbar unter anderem bei [Track-Ansicht] [Rechte Maustaste, ziehen], [Item] [Linke Maustaste, ziehen] und [Track] [Linke Maustaste, ziehen].

Quote:
An dieser Stelle habe ich oft Schwierigkeiten richtig zu quantizieren, sodass die eingespielte Melodie stimmig zum Rest passt.
Eventuell helfen diese Videos weiter:

Für automatisches Quantisieren während der Aufnahme: https://www.reaper.fm/videos.php#9ynLn5cmTWs
Für nachträgliches Quantisieren: https://www.reaper.fm/videos.php#lyDSCKfr2uc

Quote:
Bin hier noch sehr unzufrieden mit der gesamten Farbwahl des Editors. Alles kaum sichtbar. Hätte es eig gerne so: https://i.imgur.com/Tk97ez6.png
In dem von dir verlinkten Screenshot sieht man unten mittig die Color: [Channel] Auswahlbox, mit der die Einfärbung der Noten nach einer bestimmten Kategorie eingestellt werden kann (in diesem Fall abhängig vom MIDI-Kanal).
Mehr Infos dazu hier: https://www.reaper.fm/videos.php#0ciCQT2LsNE

In der deutschen Version ist der Name der Auswahlbox dann Farbe:.


Anpassung der Hintergrund-Farben, etc. des MIDI-Editor selbst geht wieder über:
  1. Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen
  2. In diesem Fall dann nach den MIDI Editor Einträgen suchen
  3. Die Änderungen mittels [Theme speichern...] Button speichern
__________________
ReaLauncher

Last edited by solger; 04-14-2020 at 10:25 AM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 04-15-2020, 06:20 AM   #3
euphor
Human being with feelings
 
euphor's Avatar
 
Join Date: Aug 2019
Posts: 59
Default

Hey Solger, Danke für die ausführliche Rückmeldung!

Bin mit folgender Sprachdatei unterwegs:
https://forums.cockos.com/showpost.p...8&postcount=55

Soweit ich gesehen habe die aktuellste?


Quote:
Originally Posted by solger View Post

Eine Anpassung der MIDI Noten Farbe im MIDI Item würde hier wahrscheinlich schon hilreich sein, damit sich die Noten besser vom (eingefärbten) Item-Hintergrund hervorheben:

1) Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen
2) Nach den Wellenformen von Items Einträgen suchen und die Farben anpassen *
3) Die Änderungen mittels [Theme speichern...] Button speichern
Vielen Dank! Der erste Versuch ist schonmal sehr gut!


---

Danke für den Tip mit dem 'Marquee Zoom'. Schade nur, dass man erst über einen weitere Action zurückzoomen muss.
EDIT:Dieses Problem habe ich soeben mit einer Custom Action gelöst!
'Aus Project rauszoomen'+'Auf minimale Trackshöhe auszoomen' => Beide auf einen Hotkey gesetzt, Super!



Habe aber festgestellt, dass es von SWS ebenfalls ein Zoomtool gibt, welches erlaubt auch wieder rauszuzoomen!
---

Der Tip mit der Prequantizierung der Drumparts ist ebenfalls sehr hilfreich!

---

Quote:
Originally Posted by solger View Post

In dem von dir verlinkten Screenshot sieht man unten mittig die Color: [Channel] Auswahlbox, mit der die Einfärbung der Noten nach einer bestimmten Kategorie eingestellt werden kann (in diesem Fall abhängig vom MIDI-Kanal).
Mehr Infos dazu hier: https://www.reaper.fm/videos.php#0ciCQT2LsNE

In der deutschen Version ist der Name der Auswahlbox dann Farbe:.


Anpassung der Hintergrund-Farben, etc. des MIDI-Editor selbst geht wieder über:

Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen
In diesem Fall dann nach den MIDI Editor Einträgen suchen
Die Änderungen mittels [Theme speichern...] Button speichern
Soweit hatte ich mich ebenfalls vorgearbeitet. Mein Beispiel zum recht dunklen Hintergrund bezog sich eher auf die grellen deutlich gefärbten Midinoten. Gibt es irgendwo die Möglichkeit die Deckkraft einzustellen für mehr Sättigung?


Schaue mir jedenfalls gleich die ganzen Videos an, (versuche nebenbei auch soviel es geht hier im Forum zu lesen, und die anderen Videos von Kenny zu schauen, gehe nur manchmal in der Flut von Einstellungen unter ^^)

Last edited by euphor; 04-15-2020 at 08:39 AM.
euphor is offline   Reply With Quote
Old 04-15-2020, 10:08 AM   #4
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 4,489
Default

Quote:
Originally Posted by euphor View Post
Bin mit folgender Sprachdatei unterwegs: https://forums.cockos.com/showpost.p...8&postcount=55
Soweit ich gesehen habe die aktuellste?
Ja, beide Posts (#1 und #55) verlinken auf die gleiche Dateiversion.


Quote:
Soweit hatte ich mich ebenfalls vorgearbeitet. Mein Beispiel zum recht dunklen Hintergrund bezog sich eher auf die grellen deutlich gefärbten Midinoten. Gibt es irgendwo die Möglichkeit die Deckkraft einzustellen für mehr Sättigung?
Wenn die Standardfarben der Color-Maps (von der Farbe: Auswahlbox) nicht ausreichen sollten, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten zum Probieren:

Eigene Color-Maps importieren (müsste glaube ich die Farbtabelle aus Datei laden Action im [MIDI-Editor] Bereich der Action Liste sein):Wird auch kurz im bereits verlinkten 'MIDI Note Colors' Video erwähnt.

Oder wieder im Theme Konfigurator (Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen) nach MIDI Editor Einträgen suchen (wo auch welche für Noten dabei sind)
__________________
ReaLauncher
solger is offline   Reply With Quote
Old 04-15-2020, 05:20 PM   #5
euphor
Human being with feelings
 
euphor's Avatar
 
Join Date: Aug 2019
Posts: 59
Default

Quote:
Originally Posted by solger View Post
Ja, beide Posts (#1 und #55) verlinken auf die gleiche Dateiversion.



Wenn die Standardfarben der Color-Maps (von der Farbe: Auswahlbox) nicht ausreichen sollten, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten zum Probieren:

Eigene Color-Maps importieren (müsste glaube ich die Farbtabelle aus Datei laden Action im [MIDI-Editor] Bereich der Action Liste sein):Wird auch kurz im bereits verlinkten 'MIDI Note Colors' Video erwähnt.

Oder wieder im Theme Konfigurator (Action Liste: [Entwickler] Theme-Konfigurationsfenster anzeigen) nach MIDI Editor Einträgen suchen (wo auch welche für Noten dabei sind)
Im Video wird leider nur auf die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten bei der Farbwahl eingegangen. Wie ich aber die Sättigung der jeweiligen Noten ändere konnte ich bisher nicht rausfinden, auch nicht im Themetweaker.

Markiere ich die Noten, passts dann soweit..

euphor is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2020, 05:14 AM   #6
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 4,489
Default

Quote:
Originally Posted by euphor View Post
Wie ich aber die Sättigung der jeweiligen Noten ändere konnte ich bisher nicht rausfinden, auch nicht im Themetweaker.

Markiere ich die Noten, passts dann soweit..
Muss ich mir anschauen, ob das an der Bilddatei von der Color-Map selbst liegt oder im Theme Tweaker noch zusätzlich angepasst werden kann.

Was ist der Name des Themes, welches in deinen Screenshots zu sehen ist (bzw kannst du einen Link zum Theme posten)?
__________________
ReaLauncher
solger is offline   Reply With Quote
Old 04-16-2020, 07:25 AM   #7
euphor
Human being with feelings
 
euphor's Avatar
 
Join Date: Aug 2019
Posts: 59
Default

Das Theme findest du hier:
https://stash.reaper.fm/theme/2115/I...ReaperThemeZip

Ich hab die die Farben und den Kontrast ein wenig mit amagalma's ThemenScript nachgebessert, und soeben mit der alten Version verglichen, dies hatte wohl keine Ausrwirkungen auf die Mini Events.

Ansonsten hab ich mir andere Themes angeschaut, wie Hydra und überall das gleiche..


Weiterhin hab ich viele verschiedene ColorMaps ausprobiert, daran wirds wohl nicht liegen. Ich glaube irgendwo liegt ein Schatten darüber.

EDIT: Doch! Die Colormap hat bei den unselektrierten Noten die Tönung geändert. War schon dabei mir eine eigene zu machen, bin dann zufällig über diese gerstossen:
https://stash.reaper.fm/28096/midi_n...p_Fire_Red.png

Und damit hab ich meine gewünschte Sättigung


Last edited by euphor; 04-21-2020 at 05:53 AM.
euphor is offline   Reply With Quote
Old 04-20-2020, 04:56 AM   #8
euphor
Human being with feelings
 
euphor's Avatar
 
Join Date: Aug 2019
Posts: 59
Default

Leider habe ich weiterhin schwierigkeiten, die Drumpattern von meiner Korg, in ein sauber geschnittenes Item zu recorden. (Item soll exakt die selbe Länge der Patternlänge der Drummachine haben und nachträglich quantiziert werden)

Mit Hilfe dieser https://forum.cockos.com/showpost.ph...21&postcount=2
Custom Action gelingt es zwar soweit manuell einen Bereich auszuschneiden. Sobald ich aber auf die schnelle 1-2 Parts einspiele möchte, stimmt die Länge der jeweiligen Midi Items zueinander oft nichtmehr und alles wird wieder asynchron, bzw muss sehr dezidiert von Hand nachbereitet werden.

Sehr nützlich wäre eine Trim-Funktion, welche von beiden Seiten bis zur Kante des ersten Events die Bereiche entfernt.
Edit: Archie war so nett!! https://forum.cockos.com/showthread....42#post2276942

Gäbe es weiterhin die Möglichkeit alle Midi Items im multiplen Modus als primär zu behandeln?
Dann könnte man actions, wie snap to edit cursor verwenden, das wäre ein workaround.. so wird immer nur die angewählte Spur behandelt.

Last edited by euphor; 04-24-2020 at 02:40 AM.
euphor is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -7. The time now is 12:58 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.